Diese 6 Vorteile zeigen, warum Google Ads so wichtig ist

Warum Google Ads? Vorteile auf einen Blick!

Man könnte meinen, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) wären natürliche Feinde. Schließlich konkurrieren sie in den Suchergebnissen bei Google direkt um die Aufmerksamkeit des Nutzers, operieren aber unter völlig unterschiedlichen Paradigmen.

Falsch! Beide Aspekte können sich gegenseitig ergänzen und eine Online Marketing Strategie erst komplettieren.

Im Folgenden erkläre ich dir, welche Vorteile Google Ads bietet und warum es wichtig ist, die Suchmaschinenwerbung nicht einfach links liegen zu lassen.

Die Basics von Suchmaschinenwerbung (SEA)

Google Ads ist ein Thema für sich. Die Grundprinzipien der Suchmaschinenoptimierung finden hier keine Anwendung. Hier kann im Prinzip jeder ganz oben mitmischen, der/die genug Budget zur Verfügung hat.

Das Prinzip hinter Suchmaschinenwerbung ist einfach: Du bestimmst selbst, für welche Keywords du bieten möchtest, schreibst diesen zugeordnet Anzeigen und hinterlegst Landing Pages, die du jeweils den Anzeigen zuordnest.

Das höchste Gebot steht ganz oben. Du kannst bestimmen, wie hoch deine Limits pro Gebot sind. Du zahlst erst, wenn jemand auf die Anzeige klickt. Google sammelt sehr viele Daten, die dir bei der Optimierung helfen, und optimiert den Gebotsalgorithmus automatisch nach deinen Vorgaben.

Ich möchte an dieser Stelle nicht darauf eingehen, was für ein erfolgreiches Google Ads notwendig ist. das werde ich in einem anderen Blog-Artikel abhandeln. Vielmehr möchte ich erklären, warum Google Ads so wichtig ist und welche Vorteile sich daraus im Rahmen einer holistischen Online-Marketing-Strategie ergeben.

Vorteil 1: Es geht deutlich schneller

Wenn du schon etwas mit SEO gemacht hast, weißt du sicherlich, wie lange es dauern kann, bis sich erste Effekte einstellen. Insbesondere solche, die sich auch nennenswert auf deinen Umsatz auswirken. SEO ist ein langfristiger Kanal und benötigt einfach seine Zeit, um richtig „ins Rollen“ zu kommen.

Gerade dann, wenn du aber mit deinem Business in den Startlöchern stehst oder schnell mehr Kunden, Aufträge, Sales etc. benötigst, wird dir SEO kurzfristig jedoch nicht weiterhelfen können (es sei denn, du versuchst es mit Black Hat SEO, was ich aber niemals empfehlen würde).

SEA hat den Vorteil, dass es schnellgeht. Vom Moment an, in dem du eine Kampagne einrichtest, bietest du auf die ausgewählten Keywords und kannst damit potenziell für ein starkes Keyword schon nach einer Minute ganz oben stehen – vorausgesetzt, dein Budget ist hoch genug eingestellt.

Realistisch gesehen braucht auch eine Google-Ads-Kampagne etwas Zeit, um richtig warm zu werden. Schließlich muss sich der Algorithmus erst auf dich einstellen und du wirst wahrscheinlich nicht von Anfang an alles perfekt machen. Aber verglichen mit SEO ist es eine kurze Zeit.

Vorteil 2: Du kannst auch für Keywords mit hohem Wettbewerb oben stehen

Es gibt Websites, die verdienen Millionenumsätze nur dadurch, dass sie für eine ganz bestimmte Suchanfrage bei Google auf Platz 1 stehen. Wenn du für das richtige Keyword gut rankst, hast du im Prinzip „gewonnen“. Aber dahin zu kommen, ist oftmals sehr schwer und benötigt nicht selten ein jahrelanges Investment in die richtigen Strukturen.

Selbst dann ist eine Top-10-Platzierung für absolute Top-Keywords für viele Websites außer Reichweite, denn hier hat die Konkurrenz in der Regel einfach deutlich mehr Budget und Mittel zur Verfügung.

Google Ads erlaubt es dir, auch für diese Keywords kompetitiv zu sein und wertvollen Traffic abzugreifen. Zwar wirst du für diese pro Klick deutlich mehr Geld bezahlen müssen als für andere, aber wenn du es richtig anstellst, lohnt es sich dennoch.

Vorteil 3: Es ist verhältnismäßig einfach, ein positives ROI zu erzielen

Hiermit lehne ich mich vielleicht etwas aus dem Fenster, aber ich behaupte: Du kannst mit Google Ads relativ sicher (langfristig) eine positive Rendite (English: return of investment, ROI) erzielen – WENN du weißt, wie es funktioniert.

Der letzte Punkt ist wichtig: Wenn du einfach ohne Plan und Vorwissen anfängst, Dinge einzustellen, oder Google alles selbst machen lässt („Smart Campaign“, leider kein sehr passender Name), wirst du mit hoher Sicherheit kaum Effekte haben und dafür viel Geld verbrennen.

Gutes SEA benötigt Fachwissen und Erfahrung. Aber wenn es einmal läuft, kannst du deine Kampagnen in der Regel so tunen, dass zumindest immer eine positive Rendite dabei herausspringt. Jedenfalls nach meiner Erfahrung.

Vorteil 4: Du erhöhst deine Sichtbarkeit

Sichtbarkeit ist eine schwer zu messende, aber dennoch wichtige Metrik. Menschen vertrauen von Natur aus Dingen mehr, die sie kennen. Diesen Effekt nutzt die Werbung aus. Das heißt, je mehr Sichtbarkeit du erzielen kannst, desto stärker wird sich dieser Effekt auf dein Unternehmen langfristig auswirken.

SEO hat das Ziel, in den Suchergebnissen für relevante Suchanfragen weit oben zu erscheinen. Aber mit Google Ads haben wir noch eine komplett unabhängige zweite Chance dafür und erlaubt es uns, sogar zweimal auf derselben Suchergebnisseite zu erscheinen.

Darum sind sowohl SEO als auch SEA für mich zwei feste Bestandteile jeder gut gewählten Strategie im Online Marketing. Die doppelte Chance auf Sichtbarkeit kannst du bei Google so auf keine andere Art und Weise erzielen.

Vorteil 5: Du kannst Änderungen gut und sicher testen

Für gutes Online Marketing ist es wichtig, sich nicht einfach auf seinen Lorbeeren auszuruhen, sondern immer weiter zu optimieren. Dazu gehört beispielsweise, die Conversion Rate zu optimieren.

Für solche Maßnahmen benötigt man jedoch Daten und SEO wird für solche Tests in der Regel nicht gerne genutzt, denn jede Änderung an einer Seite kann bei Google eine Veränderung der Rankings zur Folge haben, deren Risiko miteinkalkuliert werden muss.

Google Ads ist hingegen eine sehr gute Plattform beispielsweise für A/B-Tests, in denen verschiedene Versionen einer Webpage hinsichtlich ihrer Performance verglichen werden. Das Risiko ist hier deutlich geringer, nichts wirkt sich auf deine SEO-Rankings aus und die Tools für das Einrichten solcher Tests sind sogar schon in Google Ads selbst fest implementiert.

Vorteil 6: Du kannst Ausfälle in anderen Kanälen kompensieren

Im Online Marketing läuft es manchmal nicht ideal. Vielleicht hat ein Google Update die Rankings durcheinandergewirbelt und es kommt weniger organische Traffic auf deine Website. Vielleicht liegt Social Media gerade brach, weil niemand dafür Kapazitäten hat. In solchen Zeiten kann SEA der Anker sein, der dich bei Ausfällen anderer Kanäle in stabilen Gewässern hält.

Der Traffic über Google Ads ist in der Regel relativ stabil und skaliert ansatzweise linear mit dem Budget. Das heißt, es kann etwa bei kurzfristig freigewordener Kapazität zusätzliches Budget in Ads gekippt werden, um diese Lücke zu füllen und damit einen Leerlauf zu vermeiden.

Ich empfehle daher jedem meiner Kunden, zusätzlich zu SEO auch Google Ads in Betracht zu ziehen. Zwar erfordert der Kanal in der Regel ein größeres monetäres Investment, doch mit der richtigen Herangehensweise lohnt es sich aus meiner Sicht in den meisten Fällen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten »

Weitere Beiträge

Ist Backlinks kaufen sinnvoll?
Ist Backlinks kaufen sinnvoll? – Auf (fast) keinen Fall!

Du möchtest schnell und mit verhältnismäßig wenig Aufwand deine Rankings bei Google & Co. verbessern? Dann hast du sicherlich schon einmal darüber nachgedacht, Backlinks zu kaufen. Diese sind immer noch einer der wichtigsten Ranking-Faktoren und bieten eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit und Effizienz gemessen am Zeitaufwand. Aber ist das überhaupt noch zeitgemäß? Ich möchte dir im Folgenden gerne darlegen, warum ich es für sinnlos und gefährlich erachte, Backlinks zu kaufen. Stattdessen möchte ich dir einen alternativen Weg aufzeigen.

Mehr lesen »
SEO: Erste Schritte & Grundlagen für Anfänger
SEO für Anfänger: Grundlagen & erste Schritte für den Erfolg

Wenn du diesen Artikel liest, hast du sicher schon einmal von SEO gehört. Falls du mehr darüber wissen möchtest, was sich dahinter verbirgt, schau dir am besten meinen Artikel zu „Was ist SEO“ an. In Kürze: Suchmaschinenoptimierung (SEO) sorgt dafür, dass deine Website für relevante Suchanfragen bei Suchmaschinen wie Google möglichst weit oben erscheint. Hast du gerade erst angefangen, dich mit dem Thema zu beschäftigen, kann die Fülle an Informationen zunächst erschlagend wirken. Um dir einen möglichst guten Start zu ermöglichen, liste ich in diesem Artikel die Grundlagen für Anfänger und die ersten Schritte für SEO auf, an denen du dich ganz einfach entlanghangeln kannst.

Mehr lesen »
SEO & Überschriften-Struktur
In 5 Schritten zur perfekten Überschriften-Struktur

Wie schaffst du es, einen Artikel zu schreiben, der Leser und Suchmaschine gleichermaßen begeistert? Die definitive Antwort auf diese Frage ist der heilige Gral des SEO. Wir wissen zumindest eines: Ohne gute Überschriften geht es nicht! Überschriften gliedern deinen Text in sinnvolle Abschnitte – und die machen es sowohl für den Menschen als auch für die Maschine einfacher, eine Website zu verstehen. Ich erkläre dir im Folgenden, worauf du bei deiner Überschriftenstruktur achten solltest, um maximale Effekte für dein SEO zu erzielen.

Mehr lesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner